Jobinserate für Google bereitstellen

Seit Herbst 2019 ist die Google-Funktion «Google Job Search Experience» auch in der Schweiz verfügbar. Sie sorgt dafür, dass Stelleninserate einfacher gefunden und besser klassifiziert werden. Man muss dazu die Stelleninserate lediglich strukturiert gemäss schema.org/JobPosting publizieren. Mit dem WordPress-PlugIn «Jobs for WordPress» der Firma BlueGlass Interactive AG haben wir folglich kürzlich einen Testlauf durchgeführt. Wir integrierten das PlugIn auf der Webseite unseres langjährigen Kunden ELITA Personalberatung AG. Das Plugin liefert die Stellenausschreibungen im von Google gewünschten Format. Wir prüften, ob die strukturierten Daten von Google als solche erkannt werden. Folglich performen sie auch besser als unstrukturierten Stellen-Ausschreibungen. Der Test verlief natürlich positiv! 😉


Umsetzung

Seitdem spielen wir alle Stellenausschreibungen auf elita.ch im neuen Format aus. Die Stellenausschreibungen selbst werden in einem zentralen System der Firma SPUTNIK INFORMATIK GmbH verwaltet und instantan auf die Webseite elita.ch übermittelt. Weil Google nun weiss, dass es sich um Stelleninserate handelt, werden diese in den Google-Suchresultaten auch entsprechend aufgelistet.

Beispiel Google-Suchresultat (gesucht nach „elita stelle rapperswil“)

Kurzanleitung

Am einfachsten folgt man der Anleitung von Google zu strukturierten Daten von Stellenauschreibungen, um ein gutes Resultat zu erreichen. Unser Vorgehen hier kurz zusammengefasst:

  • Stellenausschreibungen mit JSON-LD-Code für Rich-Suchergebnisse ausgeben (Beispiel Codeaufbau)
  • Kanonische URL ergänzen (weitere Infos zu kanonischen URL)
  • Ausschreibungen im Folgenden auf strukturierte Daten prüfen (Testtool für strukturierte Daten)
  • Unternehmenslogo gemäss Google-Anweisung aktualisieren und im JSON anfügen
  • XML-Sitemap aller aktuell publizierten Stellen erstellen (weitere Infos zu XML-Sitemap)
  • Cronjob einrichten, der die XML-Sitemap automatisch regelmässig aktualisiert
  • XML-Sitemap in der Google Search Console einrichten und prüfen
  • Für Stellen, die zwischenzeitlich nicht mehr vakant sind, Fallback erstellen
  • Testen, verbessern, abwarten, testen, verbessern, …

Kurzum: «Es funktioniert!»

Peter Schneider leitet das digitalLab von Swisscontent und verantwortet in seiner Funktion alle digitalen Projekte aus dem Hause. Das ELITA-Projekt entwickelt und betreut er in Zusammenarbeit mit Starflower.

 


Übrigens
Zum Thema Stellen und Bewerbungen hat Mary ein paar coole Tipps in einem Blog-Beitrag zusammengestellt.