Vorstellungsgespräche: Gute Vorbereitung ist die halbe Miete

Letzten September habe ich die Büroräumlichkeiten von Swisscontent zum ersten Mal betreten. Nach der abgeschlossenen Matur und dem jahrelangen Schulbankdrücken, hatte ich bei der Agentur mein erstes Vorstellungsgespräch für einen Praktikumsplatz. Meine Nervosität habe ich mit gründlicher Vorbereitung in den Griff bekommen.


Hier ein paar Tipps und Tricks, die mir geholfen haben:

  • Recherche: Informieren Sie sich über Ihren potenziellen Arbeitgeber, das Stellenangebot und das Unternehmen. Überlegen Sie sich auch, wieso Sie die richtige Person für die Stelle wären und welchen Mehrwert Sie dem potenziellen Arbeitgeber bieten können.
  • Zeit: Informieren Sie sich am Abend vorher über den Anfahrtsweg und stellen Sie sicher, dass Sie nicht zu spät kommen. Der erste Eindruck zählt!
  • Outfit: Versuchen Sie sich der Branche entsprech end zu kleiden. Achten Sie darauf, dass Sie gepflegt erscheinen. Der erste Eindruck zählt.
  • Einstellung: Die mentale Vorbereitung trägt dazu bei, in der Stresssituation Ruhe zu bewahren. Versuchen Sie, auf Ihren Wortschatz zu achten, auf das Sprechtempo und auf die Körperhaltung. Nervosität ist normal, sie soll aber nicht Überhand nehmen.
  • Fragen: Fragen stellen und Fragen beantworten sind ein wesentlicher Bestandteil eines Bewerbungsgesprächs. Überlegen Sie sich im Vorhinein Antworten auf mögliche Fragen, spielen Sie das Gespräch Zuhause durch und bereiten Sie selbst Fragen vor, die Sie stellen möchten. Dies zeigt Eigeninitiative und ernsthaftes Interesse.
  • Ehrlichkeit: Im Gespräch sollen Sie zwar versuchen, Ihr Gegenüber von Ihnen und Ihrer Kompetenz zu überzeugen. Verbiegen Sie sich jedoch nicht. Bleiben Sie ehrlich und authentisch.

Diese Tipps und Tricks können sicher auch Ihnen helfen. Letzten Endes kommt es natürlich auch darauf an, ob die Chemie zwischen dem Bewerber / der Bewerberin und den Gesprächspartnern auf Unternehmensseite stimmt. Darüber und über weitere Erfahrungen berichten meine Kolleginnen und Kollegen von Swisscontent.

 


Auch ein interessantes Thema: Wie werden Stellenangebote für Google bereitgestellt? Lesen Sie im Blog-Beitrag von Peter Schneider, unserem Leiter digitalLab, wie er dies zusammen mit unserem Kunden, der Elita Personalberatung, umgesetzt hat.


Mary Milanovic absolviert nach der zweisprachigen Maturität ihr Praktikum bei Swisscontent und wirkte beim Relaunch der Swisscontent-Webseite und dem Aufbau des neuen Eigenmarketing-Konzepts mit. Ab September 2020 beginnt Mary ihr Studium in Politikwissenschaften, Medienforschung und Kommunikationswissenschaften.